Mineralienfreunde der Pfalz
  Home Fundstellen Steinbrüche Rammelsbach
Mineralienfreunde der Pfalz
Mineralienfreunde der Pfalz
 
Mineralienfreunde der Pfalz
   
Mineralienfreunde der Pfalz   Mineralienfreunde der Pfalz
 

 

Rammelsbach

 

Lage

Rammelsbach liegt etwa 4 km östlich von Kusel, direkt an der B 420. Der Steinbruch ist nicht zu übersehen und befindet sich am Ortsausgang Richtung Altenglan.

 

Geologie

Bei dem in Rammelsbach abgebautem Gestein handelt es sich um den so genannten Kuselit. Der Steinbruch ist auch die Namensgebende Typlokalität für eben diesen Kuselit. Heute wird nur noch der Brecher des Steinbruchs betrieben, das Gestein liefert der Steinbruch von Theisbergsteegen. Der Steinbruchbereich in Rammelsbach wird nicht mehr abgebaut. Die meisten Mineralien kamen aus breiten Dolomitgängen, die den Kuselit durchziehen. Mikromineralien wurden auch in den Kontaktzonen zum Sediment gefunden.

 

 

Mineralienfund

Anatas

Azurit

Baryt                

Calcit

Cerussit

Djurlei

Dolomit

Fluorapatit

Goethit

Graphit

Grossular

Hämatit

Klinochlor-ferruan

Kupfer ged.

Kupferkies

Malachit

Markasit

Pyrit

Quarz

Synchisit         

Zinnober

 

Pseudomorphosen von Dolomit nach Calcit

Pseudomorphosen sind zwar keine eigene Mineralart, sollten aber auf Grund der herausragenden Funde hier erwähnt werden. In den Dolomitadern wurden immer wieder Pseudomorphosen von Dolomit nach Calcit gefunden. In einem Fund erreichten die Kristalle eine Größe bis zu 15 cm

 

[ZURÜCK]

 
 
Mineralienfreunde der Pfalz   Mineralienfreunde der Pfalz
 
  Mineralienfreunde der Pfalz   Mineralienfreunde der Pfalz  
   
© 2018 Mineralienfreunde der Pfalz
Joomla! is Free Software released under the GNU General Public License.