Mineralienfreunde der Pfalz
  Home Fundstellen Steinbrüche Deimberg
Mineralienfreunde der Pfalz
Mineralienfreunde der Pfalz
 
Mineralienfreunde der Pfalz
   
Mineralienfreunde der Pfalz   Mineralienfreunde der Pfalz
 

 

Deimberg

 

Lage

Deimberg gehört der Verbandsgemeinde Lauterecken-Wolfstein im Landkreis Kusel an und liegt an der K63. Der besagte Steinbruch befindet sich auf der Gemarkung Deimberg direkt an der L373.

 

Geologie

Bei dem abgebauten Gestein handelt es sich um Diorit. Die Mineralien finden sich in den kleinen Hohlräumen im Gestein.

 

Wissenswertes

Der lange stillgelegte Steinbruch ist stark zugewachsen und größtenteils verfüllt. Vermutlich handelt es sich um einen ehemaligen Hartsteinbruch der Steinbruch-Actiengesellschaft Köln, die heute die BAG darstellt. Die genauen Unterlagen wurden allerdings bei einem Hochwasser vernichtet.

Die noch bestehende Resthalde ist von Brombeeren überwuchert und zudem stark abgesucht. In Sammlerkreisen der Region wurde und wird der Steinbruch unter St. Julian und neuestens auch unter Glanbrücken geführt. Allerdings liegt der Bruch eindeutig auf der Gemarkung Deimberg. Die ehemaligen Gebäude der Steinbruch-Actiengesellschaft Köln lagen allerdings am Bahnhof von Glanbrücken. Zu diesem Betreiber gehörte auch ein Sandsteinsteinbruch welcher ebenfalls auf der Gemarkung Deimberg liegt und mit Steinbruch Deimberg betitelt wird.

 

 

Mineralienfunde

Amethyst

Anatas

Klinochlor


 

 


 

 


 

 

 

[ZURÜCK]

 
 
Mineralienfreunde der Pfalz   Mineralienfreunde der Pfalz
 
  Mineralienfreunde der Pfalz   Mineralienfreunde der Pfalz  
   
© 2018 Mineralienfreunde der Pfalz
Joomla! is Free Software released under the GNU General Public License.