Mineralienfreunde der Pfalz
  Home Fundstellen Steinbrüche Idar-Oberstein
Mineralienfreunde der Pfalz
Mineralienfreunde der Pfalz
 
Mineralienfreunde der Pfalz
   
Mineralienfreunde der Pfalz   Mineralienfreunde der Pfalz
 

 

Idar-Oberstein

 

Am Rande des Hunsrücks, mitten im Nahetal liegt das Städtchen Idar-Oberstein. Das Gebiet in dem die Stadt liegt wird auch Edelsteinregion genannt. Heil-, Schmuck- und Edelsteine sind dort allgegenwärtig. Noch heute ist die Stadt durch die Edelsteinindustrie geprägt und ist auch immer noch ein wichtiges Edelsteinhandelszentrum in Europa. Doch nicht nur der Handel von Steinen spielte und spielt in Idar-Oberstein eine große Rolle, sondern auch das Vorkommen und der Abbau von Achaten. Andere Mineralien, wie z.B. Amethyst, stellen für Mineraliensammler Besonderheiten dar und wer hätte denn nicht gerne eine schöne Amethystdruse aus er Region in seiner Sammlung.

Vermutlich waren es die Römer, die im Nahegebiet, mit dem Suchen und Bearbeiten von Achaten begannen. Um 1375 berichtete der Mainzer Domherr Otto von Diemeringen von Achatfunden aus der Gegend. Seit dieser Zeit tauchten immer wieder neue Berichte über Achatabbau und Achatbearbeitung in und um Idar-Oberstein auf. 1774 berichtete der Direktor des kurfürstlichen Naturalienkabinetts in Mannheim, Cosimo Alessandro Collini von den Vorkommen und den Abbau der Achate im Gebiet der Herren von Idar-Oberstein.

Um die 150 Achatabbauten waren bekannt. Allerdings handelte es sich meist um so genannte Tagebauten und nur selten um richtigen Bergbau. Eines dieser Bergwerke ist heute als Besucherbergwerk Steinkaulenberg zu besichtigen.

Für Mineraliensammler die sind natürlich die Steinbrüche um Idar-Oberstein die Ziele. Leider steht nur noch der Steinbruch Juchem im Fischbachtal im Abbau. Alle weiteren bekannten Steinbrüche sind stillgelegt und zum Teil nicht mehr begehbar. Wenige kleinere Aufschlüsse liegen sogar im Bereich des Truppenübungsplatzes Baumholder und sind somit strengstens gesperrt.

Für Achatsammler bieten abgeerntete Äcker eine interessante Fundmöglichkeit. Allerdings muss vor dem Begehen unbedingt um Erlaubnis gefragt werden.

 

Zu Empfehlen ist bei einer Exkursion nach Idar-Oberstein der Besuch des Edelsteinmuseums und des Heimatmuseums mit seiner Mineraliensammlung.

 

[ZURÜCK]

 
 
Mineralienfreunde der Pfalz   Mineralienfreunde der Pfalz
 
  Mineralienfreunde der Pfalz   Mineralienfreunde der Pfalz  
   
© 2018 Mineralienfreunde der Pfalz
Joomla! is Free Software released under the GNU General Public License.